Kategorien
Bez kategorii

Eleganter Anzug oder elegantes Kleid, was man zur Hochzeit auswählt

Eleganter Anzug oder elegantes Kleid, was man zur Hochzeit auswählt
Eine Hochzeit und eine Hochzeit ist eine der wenigen Gelegenheiten, bei denen ein elegantes, formelles Outfit noch gilt. Wenn wir zur Hochzeit gehen, wird akzeptiert, dass wir als Gast normalerweise ein elegantes Kleid tragen, aber das ist nicht die Regel. Das Wichtigste ist, die Braut nicht zu überschatten oder zu beleidigen. Der von Ihnen gewählte Stil sollte respektvoll und der Veranstaltung angemessen sein.
Ich möchte eingangs darauf hinweisen, dass die Grundlage dafür ist, unabhängig davon, ob die Einladung formelle, Cocktail-, Weihnachts- oder informelle Outfits erfordert, die richtige Farbe zu wählen. Es gilt traditionell als Fauxpas, zur Hochzeit unbedingt ein weißes Kleid zu tragen, und man sollte auch auf die Schattierungen von Champagner und Elfenbein verzichten, in denen auch das Brautpaar auftreten kann. Darüber hinaus wird Schwarz mit der Trauerzeremonie in Verbindung gebracht, und diese ist emotional weit entfernt von der Hochzeitszeremonie, die von Natur aus positiv und äußerst freudig ist. Die schwarze Farbe eignet sich auch für mehr abendliche Abendessen.
Wenn das Brautpaar auf der Einladung angegeben hat, welche Kleidung während der Zeremonie verwendet wird, dann folgen wir dieser. Der Begriff Dresscode auf einer Hochzeitseinladung ist jedoch in Polen eine Seltenheit. Dann denken Sie über den Stil der Hochzeit nach und überlegen Sie sich am besten, was Sie zu einem solchen Anlass tragen sollten.
Wie verkleidet man sich also als Gast für eine Hochzeit? Es ist eine Grundregel, das zu tragen, was Ihre Stärken betont und die Schwächen Ihrer Figur maximal verdeckt. Wie man es in der Praxis anwendet…
Ich beginne mit einem Kleid, es sollte modisch, elegant, aber auch praktisch sein, so dass man darin gut aussehen, sich schön fühlen und bis zum Morgengrauen Spaß haben kann. Die Kreation sollte unserem Typus von Schönheit, Stil und Figur entsprechen. Ich empfehle ein elegantes Cocktailkleid, ich würde auf Ballkleider verzichten. Die Länge des Kleides wird entsprechend Ihrer Figur gewählt. Das Kleid sollte auch nicht zu kurz sein, ein solches Kleid sieht nicht schön und elegant aus, sondern vulgär.
Große Mädchen können sich fast alle möglichen Modevarianten leisten. Die Rüschen und die zarte Spitze werden perfekt sein, was der Silhouette Leichtigkeit verleiht. Wenn Sie also etwas mehr Zentimeter Höhe haben, setzen Sie auf luftigere Vorschläge. Wenn Sie sich in kurzen Kleidern besser fühlen, ist es toll, dass Sie Ihre wohlgeformten Beine zur Schau stellen können. Wenn Sie Ihre Taille zentimeterweise abnehmen möchten, vermeiden Sie Rüschen und sehr große Muster, die in diesem Bereich sehr konzentriert sind. Stark gestreut mit viel Tüll werden optisch immer ein paar Kilogramm dazukommen. Setzen Sie also auf einen Spread, aber ohne zahllosen Schnickschnack. Denken Sie nur daran, nicht kürzer als ein halber Oberschenkel zu sein. Eine gute Wahl ist auch ein ausgebreitetes Kleid, das in der Mitte der Wade endet, der so genannte Retro-Stil (eine geschickte Art, die Silhouette zu verkürzen). Für schlanke, große Damen empfehle ich horizontale Streifen, kleine und starke Muster zu verwenden.
Niedrige Menschen haben ein solches Plus, dass sie es unabhängig von der Kreation immer mit hochhackigen Schuhen kombinieren können, die die Figur wunderbar modellieren. Niedrige Menschen können ein Kleid anziehen, das bis zum Knöchel reicht, weil dadurch die Silhouette schlanker und optisch länger wird. Eine niedrige Person mit hervorstehendem Bauch hat auch eine schlanke Silhouette. Dann empfehle ich, ein einfarbiges Kleid zu wählen, das nicht stark tailliert ist. Zusammengefasst: ein langes Kleid, eine niedrige Person, hochhackige Schuhe, und es ist das Trio, das die Mannschaft ausmacht. Ein Kleid für eine niedrige und schlanke Frau, ein Schnitt mit Rüschen, Vorhänge und mehrlagige Tüllkleider werden gut sein. Die Kreationen mit vertikalen Klammern oder Streifen und V-förmigem Ausschnitt werden großartig sein.
Eine großartige und moderne Wahl für die Hochzeit ist ein sehr stilvoller und von Frauen geliebter eleganter Anzug. Eine gute Anpassung an die Figur wird ihre Vorteile betonen und Unvollkommenheiten verbergen, schließlich können Frauen darin ihre Beine oder Schultern verstecken. Es muss nicht unbedingt ein Set aus dem gleichen Stoff sein, Sie können auch eine karierte Jacke wählen und sie mit einer burgunderfarbenen oder schwarzen Hose kombinieren.

Man kann damit leicht zu einer Hochzeitsfeier gehen, zumal man es leicht mit eleganten Schuhen und Accessoires kombinieren kann. Die Anzüge sind vor allem bei Frauen beliebt, die die wirtschaftliche Lösung zu schätzen wissen, d.h. sie werden sie auch einen Tag lang tragen. Sie wird wegen ihrer Freizügigkeit geliebt. Richtig geschneidert und gut zur Figur passend mit einem Hemd z.B. mit dem Buchstaben V oder einem Spitzentop werden nicht weniger spektakulär aussehen als Ballsaalkreationen. Der elegante Hochzeitsanzug für Frauen und die Anstecknadeln sind eine sensationelle Kombination. Der einfarbige Anzug in Blau kann zum Beispiel mit Schlangen- oder Panther-Anstecknadeln kombiniert werden. Auch Schuhe mit einer flachen Sohle sind eine gute Wahl. Ich muss auch hinzufügen, dass der Anzug für eine flauschige Person wirklich toll aussieht. Alles, was Sie tun müssen, ist eine Weste zu wählen, die die Silhouette und die Pins optisch schlanker macht.
Ich bewerte den eleganten Damenanzug als einen Kleidungshit bei Hochzeitsfeiern. Der Klassiker ist immer in Mode, aber jetzt sind die Favoriten Blumengerichte und Erbsen, kleiner oder größer. Welche Entscheidung ist also zu treffen? Wählen Sie einen Anzug oder ein Kleid? Probieren Sie es an und überzeugen Sie sich selbst.

Kategorien
Bez kategorii

Farben in Mode

Das Thema Farben und Farben ist ein sehr weites und komplexes Thema. Das menschliche Auge unterscheidet 160 Farben und 600.000 Schattierungen. Darüber hinaus unterteilen wir die Farben in warme, zu denen Rot, Orange, Gelb, Braun und Beige gehören, und kalte, z.B. Marineblau, Blau, Violett und Grün. Farben in der Mode sind noch komplizierter, weshalb das so genannte „Farbrad“ geschaffen wurde, das unser Leitfaden für Farben und Schattierungen ist. Farbe in der Mode ist eine grundlegende Determinante von Trends und Stilen. Es lohnt sich, die Regeln und Prinzipien der Farbkombinationen zu kennen, um Kleidungssets für jede Saison zusammenzustellen, die den Umständen angemessen sind und den Trends der Saison entsprechen. Der einfachste Weg, eine Farbe in einem Stil zu kombinieren und abzustimmen, ist die Verwendung eines Farbrades. Hier sind die meisten modischen Farben und Schattierungen zu finden und können auf verschiedene Weise verwendet werden. Die erste ist eine kontrastreiche Kombination – wählen Sie die einander gegenüberliegenden Farben, zum Beispiel Rot und Grün oder Gelb und Marineblau. Der zweite Weg ist eine gedämpftere Kombination, d.h. Farben nebeneinander auf dem Rad, z.B. Blau und Grün oder Marineblau und Violett. Der nächste Weg ist, mehrere Schattierungen einer Farbe zu kombinieren – dann schaffen wir den so genannten „Total Look“. Es gibt jedoch Farben und Grundprinzipien, die Teil der Kreation von Modestilen geworden sind, nämlich – Kleidung in dunklen und kühlen Farben, z.B. Marineblau, Schwarz, Bordeauxrot und Grün kann die Silhouette optisch verschlanken. Es gibt auch eine Regel der Zuordnung von Farben, Farben, die zueinander passen, hier ein Beispiel: Rot wird am häufigsten mit Weiß und Schwarz kombiniert, aber auch mit Violett, Marineblau, Grau und Grün sowie Pink. Es gibt jedoch eine Schule, um die Farben der Kleidung der Art der Schönheit anzupassen. Wir unterscheiden vier Grundtypen von Schönheit: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und so analysieren in den letzten Jahren die Stylisten den Kunden, und als Ergebnis erhält er eine fertige Farbpalette, nach der er seine Einkäufe macht. Der Frühling zeichnet sich durch einen hellen Teint, blonde Haare und blaue Augen aus – zu dieser Art von Schönheit passen intensive Farben: Rot, Orangengrün und Blau. Der Sommer besteht aus braunen Haaren, Bieraugen und einem zarten Teint – er wird in Grau, Violett und Blau gut aussehen. Die Art der Schönheit – Herbst, d.h. rotes Haar, Bier oder grüne Augen – wird mit kräftigem Grün und Schwarz betont. Der Winter hingegen ist schwarzes Haar, Bieraugen und dunkler Teint, er wird in Rot, Schwarz, Marineblau, Granate, Grafik und Violett gut aussehen. Die nächste Regel beim Kombinieren von Farben ist, es nicht zu übertreiben – versuchen wir, uns auf drei Farben zu beschränken. Achten Sie darauf, dass die Sättigung der Farben in einem ähnlichen Ton liegt, z.B. Pastellfarben werden mit Pastellfarben und sehr klaren und gesättigten Farben kombiniert, z.B. „Neon“ sieht bei Pastellfarben oder unscharfen Farben schlecht aus. Eine weitere Regel, die wir bei der Auswahl der Farben für unser Styling berücksichtigen müssen, sind die Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Herbst und Winter). Im Rhythmus der Jahreszeiten spielt die Farbe eine besondere Rolle, denn sie muss mit der Lufttemperatur und der Lichtintensität zurechtkommen, kann aber auch unsere Stimmung und unsere Stimmung beeinflussen. Im Frühling und Sommer tragen wir hauptsächlich helle Pastellfarben, während wir im Herbst und Winter meist warme Farben tragen, die auf dickeren Stoffen gut aussehen. Natürlich wird eine große Farbgruppe das ganze Jahr über verwendet. Heutzutage betrachten wir Farben, die wir intuitiver wählen, anders. Obwohl Farben Gefühle symbolisieren und für den Informationsaustausch mit der Umwelt verantwortlich sind, senden sie doch Signale an andere über die Art und Weise, wie wir sind – z.B. wird Rot mit Emotionen und Grün mit Harmonie assoziiert, während Orange eine sehr energetische Farbe ist. Weiß und Schwarz spielen in der Symbolik der Farben eine große Rolle. Die erste Farbe wird der Unschuld und Reinheit zugeschrieben, daher ist es die Farbe, die Hochzeitszeremonien und Bräuten zugeschrieben wird. Schwarz ist die Farbe der schlechten Emotionen, es ist eine Farbe der Bestattung, aber sehr ernst und würdevoll. Der Mythos ist, dass wir uns in Schwarz überall zeigen können. Von Geburt an weisen wir die Farbe zu – rosa für ein Mädchen, blau für einen Jungen.
Im späteren Leben sind die Frauen mit Pastellfarben und die Männer mit dunklen und kräftigen Farben bedeckt. Farben sind wichtig in Werbung, Psychologie und Marketing. Untersuchungen zeigen, dass Frauen Grau, Braun und Orange nicht mögen. Stattdessen mögen sie Grün, Violett und Blau. Die Farbe Rosa ist für Frauen nicht attraktiv. Männer mögen Violett, Orange und Braun nicht, aber sie wählen
Grün, blau und schwarz.Wenn es um die Farbwahrnehmung von Männern und Frauen geht, ist sie völlig unterschiedlich.Die Damen nehmen eine
Farbe in verschiedenen Schattierungen und sie nennen sie grün als Seledit, Malachit, Smaragd, Meer usw. und Herren als grün.
Die meisten Probleme bei der Farbkombination werden von Männern verursacht, daher befolgen die Herren in der Regel die drei Regeln aus den Leitfäden für
Bei den Männern gibt es zunächst eine Farbe, verschiedene Farbtöne, z.B. marineblauer Anzug, blaues Hemd und blaue Krawatte.